Home

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Projekts FastForests.

Fastforests ist ein internationales Forschungsprojekt, das im Rahmen des ERA Net plus Programms der europäischen Kommission von den Regierungen von Deutschland, Frankreich und Irland unterstützt wird.

Das Forschungsziel des Gesamtvorhabens „FastForests” ist es, Lösungsansätze zu entwickeln, um die Verfügbarkeit von Nadelstammholz in ausreichender Menge und notwendiger Holzqualität für die Zukunft zu sichern, insbesondere unter dem Blickwinkel sich ändernder Wuchsbedingungen durch den prognostizierten Klimawandel. Hierzu bedarf es der Kenntnis zur waldbaulichen Behandlung geeigneter Baumarten mit entsprechendem Wuchspotenzial und der Kenntnis über deren Wuchsverhalten unter den vorhergesagten Klima- und Wuchsbedingungen. Diese Fragestellungen sollen im deutschen Beitrag zum Projekt an der Douglasie (Pseudotsuga menziesii Franco.) behandelt werden, die unter derzeitigen Bedingungen als „schnellwüchsig“ gilt und somit die Forderung nach einer Sicherung der zukünftigen Holzverfügbarkeit erfüllen könnte.

Der deutsche Beitrag zum Gesamtprojekt zielt auf eine Ergänzung und Ausweitung früherer und noch laufender Untersuchungen zur Holzqualität der Douglasie unter Berücksichtigung der Wuchsgeschwindigkeit und der waldbaulichen Behandlung. Die geplanten Untersuchungen sollen die bestehende begrenzte Datenbasis zur möglichen Steuerung der Wuchsgeschwindigkeit und der daraus resultierenden Variation der Rundholzqualität erweitern. Die Wirkung sich ändernder klimatischer Bedingungen auf die Ausprägung der qualitätsrelevanten Holzmerkmale werden über die Reaktion der Douglasie auf die waldbauliche Behandlung unter unterschiedlichen Standortsbedingungen in die Untersuchungen aufgenommen.